In Kooperation mit:









Zur Übersicht


Rückblick
14.10.2015 | Lesung

»TEXT $ELLS« - Die Macht der Sprache


WORUM GEHT ES?
Unternehmen müssen sprechen. Aber wie? Menschen lernen ihren Wortschatz zu entwickeln und zu pflegen. Sie lernen sogar Grammatik. Erfolgreiche Menschen entwickeln ihren eigenen Sprachstil. Aber Unternehmen?
Die meisten sprechen mit unterschiedlichen Zungen. Damit beginnt das Problem, denn eine durchgängige, eigenständige, selbstbewusste Sprache bestimmt heute den Erfolg der Unternehmenskommunikation.
Wenn Sprache richtig eingesetzt wird, kann sie verführen, berühren, initiieren und vor allem neugierig machen. „TEXT $ELLS“, das neue Buch von den Erfindern der Corporate Language, Armin Reins und Veronika Classen, beschreibt wie sich Marken mit Hilfe von Sprache auch ein unverwechselbares Profil aufbauen.

Bei vielen Marken steht nach wie vor das Corporate Design im Vordergrund. Zu Unrecht, denn die Sprache ist in den Zeiten von Google & Co, Social Media und Realtime-Marketing das wesentliche Element zur Markenbildung geworden um sofortige Wirkung beim Kunden zu erzeugen.
Die Bedeutung einer einheitlich verstandenen und gelebten Unternehmenssprache (Corporate Language) zeigen Veronika Classen und Armin Reins in ihrem Buch und bei der Lesung an spannenden und unterhaltsamen Fallstudien. Sprache ist mehr als bloße Verpackung, sie lässt Marken lebendig werden und "verkauft" den Mehrwert. Die Lesung wird Armin Reins halten.


Wer ist Armin Reins? Armin Reins ist strategisch denkender Kreativer und kreativer Stratege für Marken. Seine Agentur-Stationen als Texter, CD und Geschäftsführer Kreation waren McCann-Erickson, Hamburg, Lowe, Lürzer, Michael Conrad & Leo Burnett und DMB&B (alle Frankfurt) sowie Wilkens Ayer, Hamburg. 1998 war er Mitbegründer der Texterschmiede. e.V. 2005 gründete er mit Veronika Classen die Werbeagentur REINSCLASSEN. Von 2006 bis 2010 hielt er eine Gast-Professur für Kommunikationsgestaltung an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Info PDF

Die Lesung findet in Kooperation mit dem Hermann Schmidt Verlag Mainz statt.

Der Eintritt zur Lesung ist kostenfrei. Auf Grund des großen Interesses Anmeldung unbedingt erbeten unter: anmeldung@hessendesign.de