Newsletter

Hessen Design erstellt einen monatlichen Newsletter, den Sie auf dieser Seite abonnieren können und den wir Ihnen gerne kostenlos per E-Mail zusenden.
Darüber hinaus stehen Ihnen hier die Newsletter der jeweils vergangenen drei Monate zur Verfügung.




News Juni 2018

Editorial

Bei uns

Young Creative

Anschauen

Mitmachen

Genießen

Schmökern

Congratulations

 

Editorial


 

 Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Wer behauptet, dass es im Global Village nicht mehr auf den einzelnen Menschen und den einzelnen Ort ankommt, weil wir die Welt in der Hosentasche herumtragen, könnte sich irren... Wer glaubt, dass durch das Internet, durch die wachsende Mobilität und die flexibleren Lebensentwürfe wirkliche Begegnungen unwichtig werden, wird zunehmend eines Besseren belehrt. Je stärker die gesellschaftlichen Fliehkräfte werden, je mehr wir digital unterwegs sind, um so größer wird unser Bedürfnis nach realen Räumen und authentischen Begegnungen.

Man muss sich nur einmal mit wachen Augen umschauen –  trotz und wegen unserer Vereinzelung finden wir in Communities Halt, die attraktive Orte und Menschen mit einer ungeahnten Lebendigkeit verbinden. Zwei aktuelle Beispiele aus Hessen sind dafür der Beweis: Das von Loimi Brautmann (Urban Media Project GbR) initiierte Projekt „Eine Stadt zeigt sich. Offen“ und das von uns initiierte Designfestival und Open-Source-Projekt „Hessen Design Routes“.

Bei „Eine Stadt zeigt sich. Offen“ haben sich 40 Gastgeber*innen aus Frankfurt und Offenbach gefunden, die am kommenden Wochenende zu sich nach Hause einladen und Ihre Geschichten vom Ankommen und Bleiben erzählen. Es ist eine einladende Gelegenheit intime Einblicke in unterschiedliche Lebensentwürfe und Schicksale unserer multikulturellen Gesellschaft im Rhein-Main-Gebiet mit einer bunten Nachbarschaft zu erhalten.

Bei den „Hessen Design Routes“ wächst die Gruppe der Designer, die sich mitten in ihrem kreativen Schaffen mit Schülern, Studenten, Bürgern und Unternehmen in ihren Büros und Agenturen treffen und austauschen wollen. Mit dem Designfestival geht zusammen, was als unvereinbar gilt: Ausgeprägte Individualität durch Arbeitsweise und Ort zu präsentieren und zugleich kreative Communities in Hessen zu schaffen.

Uns als Veranstalter geht es nicht um Design, das sich nur materiell, als Wert-schöpfung auszahlt, sondern als soziales Vermögen, in dem vielfältig arbeitende Kreative im offenen Miteinander mit Designinteressierten ins Gespräch kommen. Jeder darf sich zeigen, bedienen, alles fortspinnen und wiederum andere begeistern… Anmeldung für beide Projekte noch möglich!

Ihre Cornelia Dollacker


Bei uns

 

24.08. – 25.08.2018 + 31.08. – 01.09.2018 Designfestival
Hessen Desgin Routes

Wir möchten alle Designer, Büros und Agenturen einladen, als Programmpartner an den Hessen Design Routes teilzunehmen und sich jetzt anzumelden! Nutzen Sie das kuratierte Designfestival für Ihren hessenweiten Auftritt und zeigen Sie Ihre herausragenden Gestaltungslösungen. Machen Sie ihre aktuellen Designtrends und innovativen Produktentwicklungen für die Besucher erlebbar und schaffen Sie eine Lobby für hessisches Design im August. Alle Branchen der Designwirtschaft wie Industrie-, Web- und Kommunikationsdesign, Foto- und Filmstudios, Schmuck- und Modeateliers, Co-Working-Spaces und Design- und Pop-Up-Stores laden wir zum Mitmachen ein. Weitere Informationen: www.hessendesign-routes.de

 

 

06.06.2018, 16 Uhr
Informationsveranstaltung für neue Designberater 

Möchten Sie als Designberater von Hessen Design tätig werden? Wir laden Sie zur Informationsveranstaltung in das neu eröffnete HUB31 nach Darmstadt ein und informieren Sie über die Themen der vom Land Hessen geförderten Designberatungen, über das Aufnahmeverfahren bei Hessen Design und das Listungsverfahren beim RKW Hessen. Die Veranstaltung beginnt mit der Führung durch das HUB31. Die Vorträge mit dem Designberater Dirk Klöppinger, der aus seiner Berufspraxis berichtet und dem Projektberater Armin Domesle von der RKW Hessen und Cornelia Dollacker von Hessen Design folgen anschließend.

 

13.06.2018
Designberatung für hessische Unternehmen

Vereinbaren Sie für den Beratungstag im April einen Termin bei der Leiterin von Hessen Design, im Rahmen der geförderten Designberatung. Entsprechend der individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens ermittelt Frau Dollacker den Beratungsbedarf und schlägt Ihnen einen qualifizierten Designberater oder Beraterinnen vor. Die Förderung umfasst folgende Themen: Markendesign, Markeneinführung, Corporate Branding, Nachhaltige Designstrategien, Kommunikationsmittel, webbasierte Anwendungen, Produktentwicklung und -optimierung, Auftragsvergabe und Briefing und Wettbewerbsdurchführung. Das Förderprogramm wird in Kooperation mit der RKW Hessen GmbH angeboten. Anmeldung für die Designberatung unter Telefon 06151 1591911 oder per E-Mail: dollacker@hessendesign.de.
Informationen zur Anmeldungen finden Sie hier.

 

30.06. – 03.07.2018
Tendence: Immer der Zeit voraus

Für den Besuch der internationalen Messe in Frankfurt am Main bieten wir Mitgliedern von Hessen Design e.V. Freikartencodes an. Melden Sie sich bei Interesse! Als eine der bedeutendsten Konsumgütermessen präsentiert die Tendence ausgewählte Designer und Kunsthandwerker in zwei Förderarealen. Dort zeigen die Talente ihre besonderen Unikate, Prototypen und Kleinserien. Wie zum Beispiel „Art touches Design“. Die konzeptuelle Künstlerin Verena Rempel zeigt ihre erste Wohntextilienkollektion „Mimesis“. Die abstrakt-geometrische Ornamentik und die surrealen Landschaftsmotive entstehen durch die Kombination fotografischer Aufnahmen der Hände und Finger der Künstlerin, dabei wird 100 Prozent nachhaltig mit Bio-Baumwolle, produziert. Besucher, die auf der Suche nach dem Besonderen sind, werden in der Halle 9.0 bei Modern Crafts fündig: Neben 1.100 Ausstellern aus aller Welt präsentieren hier 22 Kunsthandwerker ihre Einzelstücke und Kleinserien, im Bereich Textiles, Kleinmöbel, Leuchten oder kunstvoll gearbeitete Objekte aus Porzellan und Ton. http://tendence.messefrankfurt.com


Young Creative


 

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland
Museum Angwandte Kunst

Auch 2018 werden wieder 32 Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgezeichnet. Gesucht werden einfallsreiche Köpfe, die Kunst, Kultur und Kreativität mit unternehmerischem Denken verknüpfen. Eine Fachjury wählt diejenigen Bewerber*innen aus, die in Sachen Innovation und Markttauglichkeit mit den stärksten Ideen aufwarten. Bewerben können sich Unternehmen, Selbstständige, Gründer und Projekte der Kultur- und Kreativwirtschaft. Bewerbungsschluss ist der 01. Juli 2018. Mehr dazu.

„Hessenideen 2018“

Beim hessenweiten Ideenwettbewerb treten die besten unternehmerischen Ideen aus allen hessischen Hochschulen gegeneinander an: Bewertet werden eingereichte Ideenpapiere aus allen Branchen, die die jeweiligen Geschäftsideen beschreiben. Teilnehmen können Teams oder Einzelpersonen, die nach dem 01. Januar 2014 ein Unternehmen gegründet haben oder ein konkretes Interesse an einer Gründung vorweisen können. Die Sieger werden in einem zweistufigen Verfahren per öffentlichem Online-Voting und Gutachten sowie durch eine Jury gekürt und erhalten umfassende Unterstützung dabei, ihre Gründung voranzutreiben. Die Preisträger dürfen sich über 5.000 Euro (1. Platz), 3.500 Euro (2. Platz), 2.000 Euro (3. Platz) sowie jeweils ein Road-Show-Paket im Wert von 500 Euro freuen. Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2018. www.hessen-ideen.de

 

07.06.2018
Campusfest mit Hase & Zinser

Hase & Zinser – junge Absolventen der Kunsthochschule Kassel – zeigen beim Campusfest der Universität Kassel „For the two of us“. Das Künstlerduo zeigt mit seiner Arbeit, dass Produkte Teil der menschlichen Identität sind, einhergehend mit der Forderung: Wir müssen uns mehr mit ihnen – und somit auch Design – als feste Begleiter unseres Lebens beschäftigen. Mit der Gegenüberstellung der Lebenszyklen von Mensch und Produkt setzen Hase & Zinser ein Denkmal für deren Zusammengehörigkeit und rücken wiedermal komplexe Zusammenhänge des Alltags in den Fokus. Mehr dazu.

Anschauen


 

19.05. – 09.09.2018
Märklinmoderne – Vom Bau zum Bausatz und zurück

Das Deutsche Architekturmuseum zeigt große Design-Visionen im Kleinformat. Auf den Modelleisenbahnanlagen des Wirtschaftswunders war die Architektur nicht bloß Kulisse. Im Hobbykeller zeigten sich die Deutschen erstaunlich modern. Hier gehörten Flugdach, Glaskuppel und Rasterfassade wie selbstverständlich zum Stadtbild. Die Ausstellung „Märklinmoderne“ zeigt erstmals, wie architekturbegeistert die vermeintlich spießigen Modelleisbahner der wirklich waren. Modelle der Nachkriegsmoderne im Original werden großformatigen Fotografien von Haven Stier gegenübergestellt, Modellbananlagen bringen Bewegung in moderne Stadtlandschaften – und ein eigens für die Ausstellung produzierter Film ist ebenfalls zu sehen. Mehr dazu.

 

08.06. – 10.06.2018
Eunique – Messe für Designunikate

Außergewöhnliche Unikate und individuelle Kleinserien – Eunique, die Messe für Designunikate in Karlsruhe bietet wieder Gelegenheit ausgefallene Kreationen zu entdecken. Internationale Aussteller präsentieren Produktdesign, Kunsthandwerk, Mode, Schmuck, Möbel und vieles mehr auf knapp 12.000 qm Ausstellungsfläche. Sammeln Sie Inspiration und spannende Eindrücke! Mehr dazu.


08.06. – 10.06.2018
die Seriale

„Die Seriale - DigitalSeriesFestival Gießen“ ist das älteste Festival in Deutschland für unabhängig produzierte Serien und Webserien. Ziel ist es, talentierte Serienmacher*innen aus der ganzen Welt zusammenzubringen, sie zu unterstützen, ihre wunderbare Arbeit zu präsentieren und somit eine große Aufmerksamkeit für dieses Medium zu schaffen. Die vierte Edition von „die Seriale“ lädt an drei Festivaltagen zu Vorführungen, Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden. Alle ausgewählten Serien werden im Kino vor Ort gezeigt, eine Expertenjury vergibt insgesamt 20 Auszeichnungen. Mehr dazu: www.die-seriale.de

 

30.06.2018
Höchster Designparcours

Frankfurter und überregionale Designer*innen bespielen mit ihren Designprodukten und Gestaltungslösungen wieder leerstehende Laden- und Geschäftsflächen in Frankfurt Höchst. Kommen Sie ins persönliche Gespräch mit den Kreativen, lernen Sie neue Designprodukte kennen und entdecken Sie unbekannte Orte, die der Öffentlichkeit sonst verschlossen sind. Mehr dazu: www.designparcours.de

Mitmachen


 

Hesser Staatspreis Universelles Design

„Intelligent & Nachhaltig“, so lautet das Motto für den Hessischen Staatspreis Universelles Design 2018. Gesucht wird gutes Design, das Gutes für alle bewirkt – Ideen, die unseren Alltag, Lebenswelt und Gesellschaft positiv gestalten und verändern. Der Hessische Staatspreis Universelles Design richtet sich an Unternehmen, Agenturen, Architekten, Designer und Institutionen, die universelles Design auf besondere Weise fördern und unterstreicht die gesellschaftliche Relevanz dieser Disziplin. Verliehen wird die Auszeichnung alle zwei Jahre durch das Hessische Ministerium der Finanzen sowie dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Für Konzeption und Durchführung zeichnet sich der Rat für Formgebung verantwortlich. Im Rahmen des Wettbewerbs vergeben die Ministerien zusätzlich einen Förderpreis, der sich an Studierende und Absolventen hessischer Hochschulen aus gestalterischen Studiengängen richtet.Die Bewerbungsphase läuft vom 19. März 2018 – 03. August 2018. Die Preisverleihung findet am 20. November 2018 statt. Mehr dazu: www.german-design-council.de

 

08.06. – 10.06.2018
Eine Stadt zeigt sich. Offen

Neue Wege durch die Stadt, hinein in unbekannte Quartiere, Architekturen und Nachbarschaften, Blicke hinter Fassaden und Gardinen, fühlen, wie andere wohnen, erfahren, was andere erlebten und erleben, in Austausch treten und von sich erzählen. Das Stadtfestival „Eine Stadt zeigt sich. Offen“ wird etwas Besonderes – eine Offenbach, Frankfurt und die Region zeigen sich von privater Seite, zeigt Gastfreundschaft und Offenheit. Über 40 Gastgeber*innen laden ein und freuen sich über offene Gäste! Mehr dazu.


Haptik Award – Fristverlängerung bis 01.07.2018

Die Redaktion des Fachmagazins Paperazzo hat den Haptik Award ins Leben gerufen, weil die haptische Empfindung den letzten noch offenen Kanal für Übermittlung von Botschaften darstellt. Nur wenn Medien und Printprodukte diesen erreichen, können sie den Menschen, dessen Seh- und Hörsinn angesichts der permanenten Reizüberflutung längst abgestumpft sind, noch wirklich berühren. Das heißt: Erst der gezielte Einsatz von haptischen Elementen verschafft Print-Produkten einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Internet & Co. Die Idee dieses Preises ist somit, der Öffentlichkeit außergewöhnliche und hochwertige Papier- und Printprodukte sowie kluges Design zu präsentieren und damit deren ungebrochene Attraktivität gegenüber den digitalen Medien zu beweisen. Mehr dazu.


11.06.2018
Mainzer Designgespräche

Wir strecken unsere Fühler aus, nach Rheinhessen. Die Mainzer Designgespräche stehen dieses Jahr ganz im Zeichen des Netzwerks. Je schnelllebiger und flexibler unsere Arbeitswelten werden, umso wichtiger sind Netzwerke. Einige Menschen sind Netzwerker par Excellence, andere verteilen ihre Visitenkarten wie Bonbons an Fastnacht und wieder anderen fällt das aktive berufliche Nutzen von Kontakten schwer. Netzwerken und Design zusammen zu bringen, ist die ureigene Aufgabe des Designforums Rheinland-Pfalz. Descom hat bereits ein branchen-internes Netzwerk etabliert. Die Mainzer Designgespräche verfolgen kein geringeres Ziel, als mit allen Teilnehmern branchenübergreifendes Netzwerken in Form eines Workshops zu erleben und für die Zukunft zu gestalten. Angetrieben vom Kraftstoff Design wird Netzwerken zum Wirtschaftsmotor. Mehr dazu.


Genießen


 

15.06. – 16.06.2018
e15 Sample Sale

Progressive Gestaltung, hochwertige Materialien sowie innovative handwerkliche Herstellungsmethoden vereint der Möbelhersteller e15 nun schon seit über 20 Jahren. Stark in den Disziplinen Architektur und Design verankert, entwickelt das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit Kreativen und Künstlern Produkte mit räumlich umfassenden Entwurfsansätzen, die die offene Haltung der Marke gegenüber verschiedenen Kulturen und Disziplinen widerspiegeln. Ein Pflichttermin für Liebhaber durchdachter Designlösungen ist seit jeher der Sample Sale, bei dem im Frankfurter Showroom Ausstellungstücke mit bis zu 70 Prozent Rabatt angeboten werden. Mehr dazu.

 

Schmökern


 

The Happy Collector – Das Design-Quartett

Wie viele Kubikmeter beansprucht eigentlich das Michelin-Männchen? Welchen Versicherungswert hat der Sparschäler Rex und wie fragil ist Sophie Taeuber-Arps Dr. Komplex? Das Design-Quartett „The Happy Collector" zeigt 52 Objekte aus der Design- und Kunstgewerbesammlung des Museum für Gestaltung Zürich, ausgewählt von den Kuratorinnen Renate Menzi und Sabine Flaschberger. Spielerisch – als klassisches Quartett oder Supertrumpf – stellt es nicht nur Lieblingsobjekte und Sammlungsschwerpunkte des Museums vor, es vermittelt dabei auch die wichtigen Fragen der Sammlungstätigkeit: von Ankauf, Lagerung und Handling bis zu Versicherung und Dokumentation. Ein must have für alle, die gute Gestaltung lieben! Mehr dazu.


Congratualtions


 

„Solar Spine“ gewinnt Bundespreis

Das Projekt der Kunsthochschule Kassel und Universität Kassel gewinnt den „Blauen Kompass“ des Umweltbundesamtes. „Solar Spline“ ist ein wolkenartiger Sonnenschutz, der zugleich Energie produziert. Er besteht aus 300 gedruckten organischen Photovoltaikmodulen, die in eine scheinbar freischwebende Ultraleichtbaukonstruktion integriert sind. „Solar Spline“ ist ein Kooperationsprojekt des Fachgebietes für Experimentelles Entwerfen und Konstruieren, der Architektur der Universität Kassel und der Studienwerkstatt für Digitale Entwurfs- und Fertigungsmethoden an der Kunsthochschule Kassel. Beteiligt waren Studierende aus den Bereichen Architektur, Design, Umwelttechnik und Informatik. Gratulation! Mehr dazu.